Copyright 2019 - eigentumswohnungen.co.at

Die Immobiliencard! - Der Berufsausweis für Immobilientreuhänder, Bauträger, Immobilienmakler und Immobilienverwalter!

 

Was ist das? Die Immobiliencard ist eine optische Orientierungshilfe, damit Sie auf einen Blick sehen, dass Sie einem Immobilienspezialisten gegenüberstehen. Genau deshalb hat der Fachverband der Immobilien- und Vermögenstreuhänder und seine Fachgruppen in den Bundesländern die Immobiliencard als Berufsausweis entwickelt, der in ganz Österreich einheitlich ausgestellt wird. Die Mitgliedsunternehmen der WKO haben sich ein äußeres Zeichen ihrer rechtmäßigen Berufsausübung und Dienstleistung gewünscht, vor allem um sich von Pfuschern am Markt abzugrenzen. Die Immobiliencard ist die Garantie dafür, dass der Karteninhaber ein Unternehmen vertritt, welches befugt ist als Bauträger/Makler und/oder Verwalter tätig zu sein.

Ist das Tragen der Immobiliencard verpflichtend? Das Tragen der Immobiliencard erfolgt freiwillig. Viele Inhaber der Immobiliencard weisen ausdrücklich auf diese hin, damit Sie gleich auf dem ersten Blick sehen, dass Sie einen Experten in Immobilienfragen vor sich haben. Fragen Sie ihren Makler nach der Karte. Es heisst zwar nicht, dass ein Makler ohne Karte schlecht bzw. mit Karte unbedingt gut ist, aber es gibt keinen Grund, die Karte nicht zu tragen, wenn man die Gewerbeberechtigung hat. Das nicht Tragen der Karte sollte auf jeden Fall eher zur verstärkten Vorsicht beim Interessenten führen.

Wie sieht Sie aus? Die Immobiliencard ist eine scheckkarten-große Karte – ähnlich dem Ausweis für Sachverständige bei österreichischen Gerichten – und ist ein Berufsausweis für eine Person, die rechtmäßig für ein befugtes Unternehmen (Immobilientreuhänder) tätig ist. Das Aussehen der Karte ist österreichweit einheitlich.

 

 

Auf der Vorderseite der Karte werden folgende Informationen angeführt:

  • Foto
  • Name der Person
  • Stellung im Unternehmen (Eigentümer(in), Geschäftsführung oder Angestellte/r)
  • Firmenname des Unternehmens, für das die Person tätig bzw. vertretungsbefugt ist.
  • Firmenstandort
  • Firmenbuchnummer
  • Immobilientreuhänder-ID
  • Gültigkeitsdauer der Immobiliencard
  • Das Unternehmen kann rechts oben auch kostenlos sein Firmenlogo auf die Karte eindrucken lassen!
 

 

Auf der Rückseite werden folgende Informationen aufgedruckt:

  • Zuständige regionale Fachgruppe der Wirtschaftskammer
  • Informationen darüber, welche immobilienspezifische Ausbildung der Karteninhaber absolviert und abgeschlossen hat.
  • Zugehörigkeit des Unternehmens bzw. der Person zu nationalen und internationalen Immobilienverbänden

 

 

 

Was ist die Immobilientreuhänder-ID? Die Immobiliencard ist ein Personenausweis. Als zusätzliches Sicherheitskriterium erhält jeder Antragssteller seine ganz persönliche Immobilientreuhänder-ID.

 

Das Online-Register: Unter www.immobiliencard.at sind alle Unternehmen angeführt, die über eine aktive Gewerbeberechtigung verfügen. Alle Unternehmen, bei denen Personen mit einer Immobiliencard tätig sind, sind zusätzlich gekennzeichnet. Sie können in diesem Online- Register nach einer Person, einem Unternehmen und nach einer Immobilientreuhänder-ID suchen. Ein Immobiliencard-Inhaber wird mit Foto und Kontaktdaten angezeigt.

 

Wie lang ist die Immobiliencard gültig? Die Immobiliencard ist ab Ausstellungsdatum für einen Zeitraum von zwei Jahren gültig. Ein entsprechendes „Gültig bis“-Datum ist auf der Karte aufgedruckt. Die Karte wird nur dann verlängert, wenn weiterhin alle Kriterien erfüllt sind. Wenn eine Person zB ein Maklerunternehmen verlässt, muss er seine Immobiliencard zurückgeben. Sein neuer Arbeitgeber – zB ein Bauträger – kann dann aber für diese Person wieder eine neue Immobiliencard beantragen. Die persönliche Immobilientreuhänder-ID bleibt ein „Immobilienleben“ lang immer gleich. Die Person und ihre ID sind untrennbar miteinander verbunden.

Gehen Sie kein Risiko ein und kontrollieren Sie, wem Sie vertrauen und wer für Sie tätig ist – www.immobiliencard.at!

@